Auspuffblenden | Pulver- vs Keramikbeschichtung

Veredelung von Automobil-Auspuffblenden

Automobil-Auspuffblenden kann man pulverbeschichten oder mit unserer EEC-Keramikbeschichtung veredeln lassen. Bei Blenden, welche nicht sehr heiß werden, ist die Pulverbeschichtung eine günstige Alternative, jedoch aufgrund der begrenzten Temperaturstabilität mit Risiken verbunden. Das Finish ist hier in glänzend und matt möglich. Wird die Anlage zu heiß, fängt die Pulverbeschichtung an aufzukochen und wirft Blasen. Besonders im Sommer auf der Autobahn, werden im Staubetrieb durch fehlende Umluftkühlung hohe Temperaturen erreicht. Auch das Freibrennen des Katalysators erzeugt bei Dieselfahrzeugen kurzzeitig Temperaturspitzen, welche sich negativ auf die Oberfläche einer Pulverbeschichtung auswirken können.

Unsere Keramikbeschichtung verwenden wir primär für die Veredelung von Krümmer- und Endschalldämpfer-Anlagen. Die Beschichtung hält zuverlässig bei hohen Temperaturen und ist somit eine gute Alternative zur Pulverbeschichtung. Das Finish ist Schwarz matt und gut mit heutigen Design-Konzepten kombinierbar.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.