Fußrastenanlage pulverbeschichten | Schwarz seidenmatt

Fußrastenanlage in Schwarz matt pulverbeschichten

„Nicht viel schrauben! Fahren will ich! Schnell demontiert soll es sein!“

Die Temperaturen steigen, die Sonne scheint einem auf den Pelz und das Motorrad kann im Moment der beste Freund sein, um den Kopf frei zu bekommen. Will man sich bei seinem treuen Begleiter neben einer ausgiebigen Wasch- und Pflegerunde mit einer kleinen Aufmerksamkeit revanchieren, bietet sich die Pulverbeschichtung der Fußrastenanlage an. Diese ist bei vielen Motorrad-Modellen serienmäßig in matt silber metallic, was man sich schonmal satt sehen kann.

Ein paar Schrauben und Befestigungspunkte demontiert und schon hat man die Rastenträger, Fußrasten und Fersenchützer separiert. So mag man es am liebsten, wenig Aufwand mit (nach Veredelung) viel Wirkung.

Schwarz seidenmatt ist nach wie vor der Evergreen, womit eine optische Aufwertung in der Regel garantiert ist. Für eine gute Kompatibilität zu anderen Farben muss man sich hier keine Sorgen machen. Schwarz seidenmatt passt zu allen Farb-Konzepten und ist in Form der Fußrastenanlage in keiner Weise aufdringlich. Natürlich ganz anders, als würde man heimlich die Rastenanlage vom Kollegen in Pink beschichten.

Bezüglich der Haltbarkeit, gibt es im Langzeittest nichts zu bemängeln. Schotter- und Kiessplitter im Sohlenprofil können nach wie vor Kratzer auf der Beschichtung erzeugen, aber ein Abplatzen der Pulverbeschichtung ist nach unseren gründlichen Vorarbeiten nicht möglich. Die zäh-harte Pulverschicht ist prädistiniert für den Einsatzzweck an einer Rastenanlage und besticht durch ein pflegeleichtes Oberflächenfinish.