Speichenradveredelung an einer Benelli

Motorrad Speichenrad Restauration

Die Speichenradveredelung für Motorräder hängt in der Umsetzung, insbesondere bei älteren Modellen, oft vom Zustand des Materials ab. Hier haben wir zum Beispiel einen aufpolierten Borrani Felgenring aus Aluminium, bei dem man die Oberfläche mit einem guten Ergebnis wiederherstellen konnte. Bei stark oxidierten Felgenringen wiederum wäre der Aufwand oft zu hoch, wobei es zudem durch die erforderlichen aufwändigen Polierarbeiten zur Verrundung der Bohrlöcher kommen kann.

Bei den Drahtspeichen verwenden wir polierte Edelstahlspeichen. Was der Chrom-Optik sehr nahe kommt. Entscheidender Vorteil ist, dass man sich keine Sorgen um das Einreißen des Chroms machen muss, denn Motorrad Speichen längen sich mit der Zeit. Die Radnaben kann man Polieren, Strahlen und/oder Pulverbeschichten lassen. Da der Zustand der Nabe für Polierarbeiten vorliegend leider nicht ausreichend war und eine gestrahlte Oberfläche nicht pflegeleicht genug für unseren Kunden, entschied er sich für eine Pulverbeschichtung in Silber mit Klarschicht (ohne Metallic-Effekt). Dies ist eine gute Alternative zum Strahlen, sehr einfach in der Pflege und optisch passend zu den polierten Felgenringen.

„Schwarz Wrinkle“

Pulverbeschichtung von Kleinteilen in Schwarz Wrinkle

Pulverbeschichtung in Schwarz Wrinkle

Eine Pulverbeschichtung von kleineren Anbauteilen in schwarz wrinkle kann in jedem Restaurierungsprojekt die noch fehlenden Akzente setzen. Das Oberflächenfinish besticht durch die feine erhabene Struktur und bildet somit einen guten Kontrast zu glänzenden oder seidenmatten Oberflächen. Das Schwarz-Wrinkle auf Ventildeckel ist typisch bei der Veredelung von Supersport-Fahrzeugen wie Ferrari, Porsche und Mercedes, aber auch bei Motorrad-Umbauten inzwischen sehr beliebt. Beim Harley-Tuning steht das Wrinkeln neben Schwarz matt auch an der Tagesordnung, besonders als Eye-Catcher am Primärdeckel.