Motorrad Speichenräder pulverbeschichten

Wenn Sie sich entschieden haben Ihre Motorrad Speichenräder pulverbeschichten zu lassen, steht noch die Frage im Raum, welche Radkomponenten sollen beschichtet werden und welche Farb- und Oberflächenstruktur ist die beste Wahl? Bei dem zerlegten Radsatz auf dem Foto, ist das Trägermaterial für die Pulverbeschichtung an vielen Stellen stark korrodiert und bietet somit keine gute Grundlage für eine Glanzbeschichtung, da es zu Ausgasungen führen kann. In diesem Fall entschied sich der Kunde für eine matt schwarze Pulverbeschichtung der Felgenringe und Bremstrommeln. Anschließend haben wir die neuen Radlager montiert und den Radsatz mit Edelstahlspeichen komplettiert. Reifen können Sie auch bei uns ordern, Schläuche und Felgenbänder haben wir vorrätig. Anschließend bekommen Sie ihren Motorrad Radsatz montagefertig zurück und müssen nicht noch zum Reifenhändler fahren mit dem Risiko, dass die Felgen durch unsachgemäße Handhabung wieder zerkratzt werden.

Speichenräder pulverbeschichten | Designvorlagen

Wenn Sie ihre Motorrad Speichenräder bei uns mit einer Pulverbeschichtung veredeln lassen wollen, haben Sie diverse Gestaltungsmöglichkeiten:

  • Komplettrad samt aller Komponenten pulverbeschichten in einer einheitlichen Farbe, zuvor ist das Zentrieren oder Neu-Einspeichen nötig um den Rundlauf der Räder sicherzustellen. Nachträgliches Zentrieren würde dazu führen, dass die Beschichtung an den Drehflächen des Nippels einreißt. Eine preiswerte Alternative zur Einzelbeschichtung.
  • Radnaben und Felgen pulverbeschichten, Speichen in Edelstahl mit Nippel in Messing vernickelt (silber glänzend) oder Messing roh (matt Gold-Optik).
  • Radnaben, Speichen und Felgen pulverbeschichten und die Nippel blank lassen. Bei dieser Variante ist fast das komplette Speichenrad beschichtet, um jedoch Akzente zu setzen werden die Nippel nicht mitbeschichtet. Auch hier kann man wählen zwischen Nippel in Messing vernickelt oder Messing roh (matt Gold-Optik). In der Regel führen wir keine Pulverbeschichtung der Speichennippel durch, da beim Zentrieren durch die Krafteinwirkung des Speichenschlüssels Quetschungen entstehen, die sich natürlich auf die Optik auswirken (die Beschichtung ist in der Regel noch intakt). Falls es beim Zentrieren zu Quetschungen kommt, können Sie, falls bei zum Beispiel schwarzen Nippeln Verfärbungen ins grau auftreten, mit einem schwarzen Lackstift einfach etwas nachbessern. Bei manchen Radsatzveredelungen kommt man um das pulverbeschichten der Speichennippel einfach nicht herum. Da machen wir dann natürlich Ausnahmen. Bei einem Speichenrad mit 36 beschichteten Nippeln können ungefähr 3 – 6 Stück diese Art von Quetschung aufweisen, wo es schon ersichtlich wird.