Porsche Lüfterrad & Gebläsegehäuse lackieren

Cerakote Keramiklack für Alu-Magnesium-Druckguss-Teile.

Bei der Aufbereitung und Veredelung von älteren Porsche Modellen, wie die 911er Modellreihen, führt der Weg irgendwann am Gebläsegehäuse samt Lüfterrad vorbei. Beschichtungssysteme für Metallteile gibt es reichlich, doch welches System bietet eine langfristige Konservierung, ohne dass der Lack irgendwann unterwandert und/ oder abblättert? Denn das Gebläsegehäuse und Lüfterrad sind Druckguss-Teile aus einer Aluminium-Magnesium Legierung, ein Spezialfall bei der Fahrzeugaufbereitung und -restaurierung.

Porsche Lüfterrad und Gehäuse vor Aufbereitung.

Alu-Magnesium Druckguss ist dafür bekannt, dass durch die Oxidationsprozesse des Materials, Nasslacke schneller unterwandern als bei gewöhnlichem Aluminium. Das kann zu unansehnlichen Lackanhebungen bis zu Lackabplatzern führen.

Auch die Pulverbeschichtung ist hier in der Regel nicht zu empfehlen, da stellenweise starke Materialausgasungen beim Einbrennen auftreten können und Probleme bei der Passung möglich sind. Hier muss jeder selbst entscheiden, ob ein optischer Mangel und das Einkürzen der Flügelblätter in Frage kommt, damit ein Freilauf garantiert ist.

Ein zuverlässiges System für die Magnesium-Druckguss-Teile ist der Keramiklack von Cerakote. Hier haben wir eine vergleichsweise geringe Schichtstärke, welche den Freilauf auch nach der Veredelung garantiert. Die Lackierung ist unter anderem chemiekalienbeständig und hat eine gute Haftfähigkeit auf dem entsprechend vorbehandelten Untergrund. Für die Porsche Veredelungen haben wir seit ein paar Jahren ein helles Silber matt Metallic im Programm und ein dunkles UNI-Grau. Letzteres wird in der Regel für die Gebläsegehäuse verwendet.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.